Februar 11, 2021 CR Capital AG

„Gute Geschäfte mit Betongold“ – 11.02.21 – BÖRSE ONLINE

Die Häuser des Immobilienentwicklers sind gefragt. Die Projektpipeline ist prall gefüllt – Aussicht auf gute
Geschäfte. Von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag

Die Entwicklung kennt fast nur eine Richtung, nach oben. Seit 2010 gibt es bei den Immobilienpreisen in
Deutschland nur noch Wachstum. Das war im Corona (/aktie/corona_1-aktie)-Jahr nicht anders. Der
Preisanstieg lag im vergangenen Jahr bei 8,6 Prozent, deutlich mehr als der Durchschnitt der letzten zehn
Jahre von 5,3 Prozent.

Grund für den aktuellen Run (/aktie/real_estate-aktie) auf Immobilien sind nicht nur die Corona-Folgen mit
dem Wunsch der Menschen nach mehr Wohnraum oder vielleicht einem eigenen, selbst nur kleinen Garten,
sondern auch staatliche Förderhilfen. Es gibt Kinderzulagen und Wohnbauförderung mit KfW-Krediten. Wer es
irgend kann, greift zu.

Die Belastung im Nullzinsumfeld ist dann insgesamt oft nur halb so hoch wie zur Miete wohnen. Diesen Run
auf das Eigenheim spiegeln die Zahlen von CR Capital (/aktie/von_capital-aktie) wider. Die Firma (/aktie/􀃒rmaaktie)
ist auf den Bau von Wohnungen, Reihen- und Doppelhäusern am Stadtrand von Berlin und in Leipzig
spezialisiert und bietet die Objekte durch industrielle Fertigung günstig an. Derzeit reißen die Käufer den
Berlinern die Objekte aus den Händen.

Nach vorläufigen Zahlen erzielte CR Capital im vergangenen Jahr einen Jahresüberschuss von 45 Millionen
Euro oder etwa 11,50 Euro je Aktie. CR Capital sitzt derzeit auf einer Projektpipeline mit Häusern in Bau oder
Planung von 600 Einheiten. Neuprojekte sind da noch gar nicht mitgerechnet.

Die mittelfristigen Ziele der Berliner mit dem Bau von 500 Einheiten 2024 kommen so zusehends in
Reichweite. Der Gewinn könnte dadurch in den nächsten Jahren ähnlich hoch sein wie 2020. Mit einem 3eroder
4er-KGV ist die Aktie mehr als günstig. Nach Bekanntgabe der vorläufigen Jahreszahlen kam es zum
Rebound von der Unterstützung bei 30 Euro. Kurse von 35 Euro sind jetzt ganz schnell wieder drin.

3er-KGV und starke Projektpipeline für die nächsten zwei Jahre. Die Aktie ist günstig. Jetzt sind schnell 35
Euro drin.
ISIN: DE 000 ASG S62 5
Gew./Aktie 2021e: 8,0 €
Dividende/Rendite: 1,0 €/3,2 %
EK* je Aktie/KBV: 43,39 € /0,7
EK*-Quote: 90,0 %
Kurs/Ziel/Stopp: 31,40/44,50/21,40 €
* Eigenkapital, eigene Schätzungen.

Zum Artikel